Internationalisierung

SCIKE

Innovation durch Kooperation mit dem Silicon Valley, Singapur und Brasilien

Als Anlaufstelle für Mitglieder des Software-Clusters und Akteure in den Partnerregionen wurden die Koordinierungsbüros Bahia, Singapur und Silicon Valley im Software-Cluster geschaffen.

Die internationalen Koordinierungsbüros werden zahlreiche Veranstaltungen zu SCIKE-Partnerregionen und -Themen initiieren und so als Networking-Plattform für die Software-Cluster-Partner dienen.

Durch die Vernetzung vor Ort im Silicon Valley (USA), Singapur und Bahia (Brasilien) ermöglicht der Software-Cluster seinen Mitgliedern ein schnelleres Identifizieren vertrauenswürdiger internationaler Projektpartner.

Die Mitglieder des Software-Clusters werden über die aktuelle Entwicklung in der Internationalisierung unseres Clusters auf dem Laufenden gehalten. Eine Webseite und ein Newsletter informieren regelmäßig über die Themen software-defnierte Plattformen, mobile Unternehmenssoftware für Advanced Manufacturing, IT für Energiemanagement sowie weitere Nachrichten mit IKT-Bezug aus den Partnerregionen.

Innovation durch InternationalIsierung

Als führender Unternehmenssoftware-Cluster arbeitet der Software-Cluster fortwährend am Erhalt und der Steigerung seiner Innovationsfähigkeit, um die Technologieführerschaft in cloud-basierten Plattform- und Industrie 4.0.-Lösungen auszubauen. Hierzu bedarf es starker Technologiepartnerschaften mit den weltweit erfolgreichsten Innovationsregionen.

Im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „Software-Cluster-Internationalisierungsstrategie zur Komplettierung von Kernkompetenzen für Zukunftsthemen der Unternehmenssoftwarebranche“ (SCIKE) führt der Software-Cluster daher zwischen 2017 und 2020 internationale Innovationsprojekte mit dem Silicon Valley (USA), Singapur und Bahia (Brasilien) durch. Diese Partnerregionen bieten hervorragende Testumgebungen für datenbasierte Projekte. Hier wurden Anwendungspartner gefunden, die große, heterogene und interessante Datenmengen zur Verfügung stellen können.

Konkrete ergebnisse werden sein

  • Anwendungsnahe Prototypen in den Bereichen software-definierte Plattformen (FuE-Projekt Silicon Valley), mobile Unternehmenssoftware für Advanced Manufacturing (FuE-Projekt Singapur) und IT für Energiemanagement (FuE-Projekt Bahia)
  • Umfassende Erfahrungen zu Best Practices und Erfolgsfaktoren für internationale Clusterkooperationen mit Fokus auf die Partnerregionen
  • Umfassende Erkenntnisse zu den Potentialen von software-definierten Plattformen, mobiler Unternehmenssoftware für Advanced Manufacturing und IT für Energiemanagement mit Blick auf den heimischen Software-Cluster und seine Unternehmen in der Region

Förderung

Projektlaufzeit

 

Projektträger

1. Januar 2016 – 31. August 2017 (Phase 1)
1. September 2017 – 31. August 2019 (Phase 2)

Kontakt

Software-Cluster
Mornewegstr. 32
64293 Darmstadt

Frau Elisabeth Stemmler
E-Mail
Tel.: +49 6151-16-25554

Herr Dr. Bernd Hartmann
E-Mail
Tel.: +49 6151 16 25552

Kontaktieren Sie uns: